HWRMRL/Hilfe Gebietsansicht

Aus Flussgebiete NRW
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hilfe
Übersichtskarte TEZG
Übersicht Risikogewässer

Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten
Hilfe zur Anzeige (PDF-Download) einzelner Blätter

Wie finde ich die für mich interessanten Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten?

Die Auswahl der Karten können Sie über die Karte oder die Gewässerliste rechts daneben vornehmen.

  • Wenn Sie in der Karte eine Region - entspricht einem der Teileinzugsgebiete (TEZG) der Gewässer in NRW - auswählen wollen, klicken Sie auf diesen Bereich in der Karte und gelangen in eine detailliertere Kartenansicht mit den dort verfügbaren Blattschnitten.
  • Wenn Sie auf ein TEZG (z.B. TEZG Sieg) in der Liste rechts klicken, gelangen Sie in die gleiche Kartenansicht.
  • Über die Liste rechts können Sie auch einzelne Gewässer bzw. Gewässersysteme auswählen, indem Sie über das '+' Zeichen einen TEZG-Ordner aufklappen und dann das gewünschte Gewässer bzw. Gewässersystem auswählen. Dieser Weg bietet sich an, wenn Sie Blattschnitte auswählen möchten, die von anderen Blattschnitten überlagert werden.
  • Wenn Sie einen der Blattschnitte mit der linken Maustaste anklicken, wird die Tabelle mit den verfügbaren Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten für diesen Blattschnitt angezeigt. Durch Anklicken des PDF-Symbols wird die ausgewählte Karte in einer neuen Seite des Browsers angezeigt. Sie können diese Karte auch als PDF-Dokument auf Ihrem lokalen Rechner speichern.
  • Unter dem Punkt Übersicht Risikogewässer finden Sie eine Tabelle mit den in NRW als Risikogewässer ausgewiesenen Gewässern. Über die in der Tabelle angegebenen Links gelangen Sie ebenfalls zu den Seiten mit den Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten.

Arbeiten mit der Kartenansicht

Navigation in der Karte

  • Zoomen (Kartenausschnitt vergrößern/verkleinern): mit dem Scrollrad der Maus oder über die Navigationsleiste links (+/-)
  • Kartenausschnitt verschieben: linke Maustaste gedrückt halten und die Maus in die gewünschte Richtung bewegen oder über die Navigationsleiste links (Pfeile). Das Verschieben über Maustaste funktioniert nur, wenn Sie sich nicht auf einem Kartenblatt befinden.


Auswahl der Hintergrundkarte und angezeigter Layer

Es können zwei verschiedene Hintergrundkarten angezeigt werden. Über das blaue + Zeichen am rechten oberen Kartenrand wird ein Kontextmenü geöffnet. Hier kann unter "Base Layer" ausgewählt werden, welche Hintergrundkarte verwendet werden soll. Verfügbar sind:

  • NRW_einfach: Vereinfachte Karte von NRW mit Beschränkung der Darstellung auf themenrelevante Kartenelemente (Gewässer, Kommunen..). Die Vergrößerung ist nur bis zu einem vorgegebenen Maßstab möglich.
  • OSM Mapnik: OpenStreetmap-Karte mit detaillierterem Kartenhintergrund. Hier ist eine weitere Vergrößerung möglich.
  • Overlays: ein-/ausblendbare Kartenthemen, z.Z. nur die Blattschnitte


Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten

Ergebnisanzeige

Für den in der Kartenansicht ausgewählten Blattschnitt wird eine Tabelle angezeigt, in der nach Szenarien unterteilt die verfügbaren HWGK und HWRK auswählbar sind.

  • PDF: Die Karte ist verfügbar und kann angezeigt bzw. heruntergeladen werden (anklicken).
  • Hinweis: Die Karte für das entsprechende Szenario wurde nicht erzeugt, da für den dargestellten Bereich nur für seltenere Ereignisse eine Hochwassergefährdung durch das Risikogewässer ermittelt wurde.


Alle PDF-Karten können auch über die Listenansicht unter der Kartenansicht geöffnet bzw. heruntergeladen werden.

Die Hochwasserszenarien

In der HWRMRL sind drei Szenarien festgelegt, für welche Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten erstellt werden. Für diese drei Szenarien gibt es in Nordrhein-Westfalen eine verbindliche Festlegung.

  • HQhäufig: Hier handelt es sich um ein Hochwasser mit einer hohen Wahrscheinlichkeit, das im statistischen Mittel einmal in 10 Jahren (HQ10) oder einmal in 20 Jahren (HQ20) auftritt. Welches Hochwasser in der jeweiligen Karte betrachtet wird, ist in der Regel im Titel der Karte angegeben.
  • HQ100: Hierbei handelt es sich um ein Hochwasser mit mittlerer Wahrscheinlichkeit, das im statistischen Mittel alle 100 Jahre einmal auftritt. Die Abflüsse und die Überflutungsflächen sind i. d. R. größer als für ein HQhäufig.
  • HQextrem: Hier handelt es sich um ein Hochwasser mit niedriger Wahrscheinlichkeit, das sehr selten auftritt. Dieses Szenario ist dasjenige mit den größten Abflüssen und den potenziell größten Überflutungsflächen.


Was zeigen die Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten?

Die Inhalte der Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten können Sie der Lesehilfe für Hochwassergefahrenkarten (HWGK) und Hochwasserrisikokarten (HWRK) entnehmen.

Hinweise und Tipps

Wenn Blattschnitte von anderen Gewässern überdeckt sind, wählen Sie das entsprechende Gewässer bitte in der Liste rechts neben der Kartenansicht aus. Dann erhalten Sie nur die zu diesem Gewässer gehörenden Blattschnitte. Dazu können Sie das entsprechende TEZG durch Klicken auf das '+' Symbol aufklappen und erhalten eine Liste der zugehörigen Projekte. Diese Projekte entsprechen häufig einem Gewässer, manchmal einem Gewässersystem.

Das TEZG in dem Sie sich befinden, ist in der Liste dunkelblau und fett markiert. Wenn Sie angrenzende Gewässer einsehen wollen, müssen Sie auf das entsprechende TEZG klicken oder über die "Kartenansicht TEZG" gehen.

Wenn Kartenblätter in der Browser-Ansicht nicht vollständig angezeigt werden, laden Sie das Kartenblatt bitte auf Ihren lokalen Rechner herunter und öffnen die heruntergeladene PDF-Datei.

Wenn Sie ein Gewässer in der Liste nicht finden, geben Sie den Gewässernamen bitte in das Suchfeld ein. Möglicherweise gehört das Gewässer zu einem Gewässersystem und ist in einem Projekt mit anderem Gewässernamen zu finden.

Ein Zugang zu den Karten über die Auswahl Ihrer Kommune ist für einen späteren Zeitpunkt vorgesehen.


Zuständigkeiten

Für die Erstellung der Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten sind die Bezirksregierungen (BRen) zuständig. Welche Bezirksregierung für das jeweilige Gewässer zuständig ist, kann der Kartenlegende entnommen werden.

Die Erreichbarkeit der Bezirksregierungen ist in Kürze hier zu finden.