Meldungen/Eintrag 20160211144656

Aus Flussgebiete NRW
Wechseln zu: Navigation, Suche
WRRL

Aktuelles
Volles Haus zum Symposium der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW
„2. Maßnahmenprogramm - Grünes Licht für guten Zustand"
Hier geht es zu den Vorträgen
Wanderausstellung zum Thema „Lebendige Gewässer in NRW“
Landesweite Maßnahmen im Bereich Naturschutz und Gewässerökologie
mehr ...
Termine
Seite wird geladen ...
Alle Termine ...
Volles Haus zum Symposium der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie in NRW
„2. Maßnahmenprogramm - Grünes Licht für guten Zustand"


Über 300 Fachinteressierte folgten der Einladung des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz und besuchten am 13./14. April 2016 das Wasserrahmenrichtlinien-Symposium im LVR-Industriemuseum Oberhausen.

Podiumsdiskussion WRRL-Symposium2016 332x220.jpg

Wie jedes Jahr erwartete die Teilnehmer ein umfangreiches Programm, das dieses Mal über den 2. Bewirtschaftungsplan und die aktuellen Sachstände bei der Maßnahmenumsetzung informierte.

Bei der Podiumsdiskussion ging es um das Ende 2015 verabschiedete Maßnahmenprogramm. Petra Albrecht, bekannt aus der WDR-Lokalzeit Düsseldorf, moderierte die Runde und hatte verschiedene Handlungsträger zu Gast. Den Zuhörern wurde eine lebhafte Diskussion um die Frage „wer tut jetzt was" geboten.

Vorträge des WRRL-Symposiums Dateigröße
DateiIcon pdf.png Stand der Umsetzung der WRRL in NRW (Monika Raschke, MKULNV NRW)  1,86 MB
DateiIcon pdf.png Morphologie lebendiger Gewässer (Prof. Dr.-Ing. Holger Schüttrumpf, IWW RWTH Aachen)  2,91 MB
DateiIcon pdf.png Einführung zur Podiumsdiskussion „2. Bewirtschaftungsplan - Wer macht jetzt was?" (Dr. Sibylle Pawlowski, MKULNV NRW)  36 KB
DateiIcon pdf.png Guter Zustand, aber wie? (Norbert Hurtig, Untere Wasserbehörde des Kreises Soest)  6,13 MB
DateiIcon pdf.png Schotter für die Alme - Maßnahmen des WOL zur naturnahen Entwicklung des einzigen Karstflusses in NRW (Volker Karthaus, Wasserverband Obere Lippe)  23,33 MB
DateiIcon pdf.png Weitergehende Abwasserreinigung an der Ems-Lutter (Guido Bruhn, Abwasserverband Obere Lutter)  3,52 MB
DateiIcon pdf.png Das neue Landeswassergesetz und die Bewirtschaftung (Dr. Sibylle Pawlowski, MKULNV NRW)  103 KB
DateiIcon pdf.png Das Maßnahmenprogramm aus Sicht der Zulassungsbehörden (Prof. Dr. Dr. Wolfgang Durner, Universität Bonn)  104 KB
DateiIcon pdf.png Vollzug des Maßnahmenprogramms im Abwasserbereich (Andrea Kaste, MKULNV NRW)  672 KB
DateiIcon pdf.png Phosphorbelastung in hessischen Fließgewässern (Andreas Gräfe, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz)  1,1 MB
DateiIcon pdf.png Mengenmäßige Bewirtschaftung des Grundwassers (Ute Brase, Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz)  1,43 MB
DateiIcon pdf.png Bewirtschaftung prioritärer Stoffe - Ein Blick auf den Regierungsbezirk Arnsberg (Joachim Drüke, Bezirksregierung Arnsberg)  1,74 MB


Veranstaltung zum Thema Fischschutz und Fischabstieg

Auch die erstmalig am zweiten Nachmittag angebotene Veranstaltung zum Thema Fischschutz und Fischabstieg an (Pilot-)Wasserkraftanlagen, die direkt an das WRRL-Symposium anschloss, stieß auf großes Interesse. Rund 140 Teilnehmer nahmen daran teil. Es ging um die Vorstellung und Diskussion der ersten Ergebnisse eines vom Land NRW beauftragten Monitorings mit Hilfe der Radiotelemetrie an verschiedenen Wasserkraftanlagen.


Ausstellung

Wanderausstellung SympWRRL2016 329x250.jpg

Eine weitere Besonderheit der diesjährigen Tagung war auch die Erstpräsentation der neuen Wanderausstellung "Lebendige Gewässer in NRW", die vom NRW-Umweltministerium und der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW erarbeitet worden ist, um die Öffentlichkeitsarbeit und den praktischen Gewässerschutz vor Ort zu unterstützen. Umweltminister Johannes Remmel eröffnete sie im Beisein der Presse am 13. April. Die Teilnehmenden am Symposium nutzten die Möglichkeit, sich während der zwei Veranstaltungstage einen persönlichen Eindruck von den exponierten Elementen zu verschaffen.

Jetzt ausleihen: Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW

Die Entleihe der Ausstellung ist kostenfrei möglich. Alle Details dazu finden Sie hier: http://www.nua.nrw.de/publikationen/ausstellungen/lebendige-gewaesser-in-nrw/

Kontakt:
Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW
Volker Langguth
Postfach 101051, 45610 Recklinghausen
E-Mail: mailto://volker.langguth@nua.nrw.de
Internet: http://www.nua.nrw.de
Telefon: 02361/ 305-3333, Telefax: 02361/ 305-3340


DateiIcon pdf.png Informationsblatt zur Wanderausstellung "Lebendige Gewässer in NRW"  2,11 MB