Beteiligung der Öffentlichkeit

HWRM-Symposium NRW 2018
Montag, 9. Dezember 2019

Beteiligung der Öffentlichkeit

Welche Möglichkeiten gibt es, sich zu beteiligen und wie wird die Öffentlichkeit informiert?

Die Information und Beteiligung der Öffentlichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Umsetzung der Hochwasserrisikomanagementrichtlinie und auch der Wasserrahmenrichtlinie. Sie erfolgt über Informationsveranstaltungen und -medien, Anhörungen sowie über regionale und überregionale Beteiligungsgremien.

Veröffentlichung der Karten und Dokumente

Wie im WHG verankert, erhält die Öffentlichkeit Zugang zur Bewertung des Hochwasserrisikos, zu den Hochwassergefahrenkarten, den Hochwasserrisikokarten und den Hochwasserrisikomanagementplänen.

Die in Nordrhein-Westfalen erarbeiteten Hochwassergefahren- und Hochwasserrisikokarten sind im Internet öffentlich verfügbar unter

  •  www.Flussgebiete.de
    Sie können die Karten in einem interaktiven-Karten-Viewer auswählen und als pdf-Dateien herunterladen bzw. öffnen. Öffnen Sie dazu im Menüpunkt "Dokumentation und Ergebnisse" die Seite "Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten".

Alternativ finden Sie die Karten online im Fachinformationssystem für die Wasserwirtschaft in NRW:

oder auf den interaktiven Internetseiten des Umweltministeriums:

Beteiligung bei der Erarbeitung der Hochwasserrisikomanagementpläne

Im Rahmen der Anhörungsverfahren zu den Hochwasserrisikomanagementplänen (HWRM-Plänen) erhält die breite Öffentlichkeit, das heißt, jede natürliche oder juristische Person, Gelegenheit sich in den Planungsprozess einzubringen. Die Anhörung erfolgt im Rahmen der Strategischen Umweltprüfung (SUP) zum Risikomanagementplan.

In Nordrhein-Westfalen erfolgt dies u. a. über die Internet-Plattform „Beteiligung Online NRW“.

Die HWRM-Pläne gelten jeweils für sechs Jahre und werden turnusmäßig aktualisiert. Bei der Aufstellung des ersten Plans für den Zeitraum 2010-2015 hatte die Öffentlichkeit vom 1. April bis zum 30. Juni 2015 die Möglichkeit, zu den Entwürfen eine Stellungnahme abzugeben. Die eingegangenen Stellungnahmen wurden gesichtet und für die Endfassung der HWRM-Pläne berücksichtigt.

In der ersten Jahreshälfte 2021 können Sie zu den Entwürfen der HWRM-Pläne für den Zyklus 2016 bis 2021 Stellung nehmen. Zeitgleich werden die Umweltberichte zur Strategischen Umweltprüfung zur Stellungnahme ausliegen.

Der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Generelle Information der Bevölkerung

Das nordrhein-westfälische Umweltministerium richtet im 2-Jahres-Rhythmus Symposien zum Hochwasserrisikomanagement aus, zu denen die Fachöffentlichkeit, aber auch alle interessierten Bürger eingeladen sind.

Zusätzlich werden Informationen über Broschüren, Faltblätter und Internetpräsentationen bereitgestellt.

Sind Maßnahmen in einem größeren Umfang vorgesehen, finden regionale Informationsveranstaltungen statt.

Informationen finden Sie unter Meldungen und Termine.