flussfilmfest Düsseldorf 2020

Samstag, 25. Januar 2020 (Ganztägig) bis Sonntag, 26. Januar 2020 (Ganztägig)

flussfilmfest Düsseldorf 2020

Das flussfilmfest Düsseldorf ist ein Treffen und Diskussionsforum für Flussfreunde aller Art. Es will will informieren, mobilisieren und inspirieren. In drei Programmblöcken wird ein weites Spektrum von Filmen gezeigt.

METROPOL Filmkunstkino, Düsseldorf
Brunnenstr. 20
40223 Düsseldorf
flussfilmfest-2020.jpg

flussfilmfest-2020.jpg

20.12.2019

Zum zweiten Mal findet das „flussfilmfest Düsseldorf“  im METROPOL Filmkunstkino statt – diesmal  am 25./26. Januar  2020. Es ist ein Treffen und Diskussionsforum für Flussfreunde aller Art. Das Filmfest feiert die Schönheit und Vielfalt unserer Flüsse regional und weltweit, fokussiert aber auch deren besorgniserregende Gefährdung.
Dabei werden zahlreiche internationale Beiträge  als auch Filme mit lokalem oder thematischem Bezug zur Situation in den USA, Asien, Afrika, Europa, Deutschland und Nordrhein-Westfalen gezeigt.
Das Filmfest-Programm zeigt in drei Programmblöcken ein weites Spektrum von Filmen, die sich mit der Schönheit und Zerstörung, aber auch den Chancen und Entwicklungsmöglichkeiten auf sehr unterschiedliche Weise auseinandersetzen. Wissenschaftler, Naturschützer und Aktivisten,  die sich mit Leidenschaft für ihren Fluss einsetzen,  zeigen auf, dass Flüsse neben der ökologischen Bedeutung von intakten Flusslandschaften auch eine wichtige soziale und kulturelle Rolle einnehmen, die in keiner Weise zu vernachlässigen ist.
Das „flussfilmfest Düsseldorf 2020“ will informieren, mobilisieren und inspirieren. Die Flüsse und ihre Auen brauchen viele Mitstreiter, um europa- und weltweit unsere letzten intakten Flusssysteme zu erhalten und die geschädigten zu entwickeln.
Neben den Filmen bietet das „flussfilmfest Düsseldorf“ wieder die Möglichkeit im Rahmen von Podiums- und Publikumsdiskussionen aktiv an wichtigen Fragestellungen des aktuellen Gewässerschutzes teilzuhaben und sich direkt in die aktuelle Diskussion zum Gewässerschutz einzubringen. Renommierte Fachleute aus Wissenschaft, Verwaltung und Praxis stellen sich der Diskussion. Themen in diesem Jahr sind Klimawandel, Gewässer in urbanen Räumen sowie die Dauerthemen Dammbau und Wasserkraft.
Veranstaltet wird dieses flussfilmfest von der  Stiftung Living Rivers, dem Verein flow : europe  und dem Planungsbüro Koenzen. Es ist Teil einer Reihe von Flussfilmfesten, die in den kommenden Monaten in München und Berlin fortgesetzt wird.
Unterstützt wird die Veranstaltung in Düsseldorf vom Wassernetz NRW,  unter Beteiligung des Wanderfischprogramms NRW sowie in Kooperation mit der Emschergenossenschaft und dem Lippeverband.

Ticketvorbestellungen:

BITTE möglichst frühzeitig unter duesseldorf@flussfilmfest.de    (Angabe des Namens und der Ticketanzahl). DANKE!

Die Tickets können 30 min Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden.

Tickets: 8,- Euro je Session
Kombiticket (3 Sessions): 18,- Euro
Vorbestellungen und Kombiticket bitte 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn abholen.

Programm

Session 1  Sa, 13 - 17.30 Uhr:  Wild und gefährdet (I): Südamerika – Asien – Europa

Session 2  Sa, 18 - 21.30 Uhr:  Wild und gefährdet (II): USA – Indien

Session 3  So, 11 - 14 Uhr:  Wild und gefährdet (III): Deutschland - USA