Kooperationen und Umsetzungsfahrpläne – Erft

Kooperationen und Umsetzungsfahrpläne – Erft

Umsetzungsfahrpläne konkretisieren die Maßnahmenprogramme des Bewirtschaftungsplans. Sie wurden in regionalen Kooperationen erarbeitet.

Kooperationen setzen sich aus Vertretern der zuständigen Oberen und Unteren Wasser- und Landschaftsbehörden, wasserwirtschaftlichen Akteuren und Interessenvertretern aus den Bereichen Landwirtschaft, Naturschutz, Industrie, Wasserwesen, Freizeit, Tourismus, Fischerei etc. zusammen. Sie entwickeln die konkreten Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerstrukturen. Die Ergebnisse sind in den Umsetzungsfahrplänen zusammengefasst.

Die Umsetzung der Maßnahmen erfolgt im Rahmen des Programms "Lebendige Gewässer" des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kooperationsgebiete

Für das Einzugsgebiet der Erft wurden in Anlehnung an die Runden Tische folgende Kooperationsgebiete festgelegt:

Kooperation Kurzbezeichnung Kooperationsleitung zuständige BR
Bördengewässer und Rotbach KOE_41 Erftverband Köln
Erftmittellauf mit Veybach und Erftoberlauf KOE_42 Erftverband Köln
Erftunterlauf, Gillbach und Norfbach KOE_43 Erftverband Köln
Swist KOE_44 Erftverband Köln

Umsetzungsfahrpläne

Alle Informationen und Unterlagen zu den Umsetzungsfahrplänen im Teileinzugsgebiet Erft finden Sie auf der Internetseite des Erftverbands.