LAWA-Programmmaßnahme 009

LAWA-Programmmaßnahme 009

Sonstige Maßnahmen zur Reduzierung der Stoffeinträge durch kommunale Abwassereinleitungen

Programmmaßnahme - 009

Sonstige Maßnahmen zur Reduzierung der Stoffeinträge durch kommunale Abwassereinleitungen

Maßnahmen im Bereich kommunaler Abwassereinleitungen, die nicht einem der vorgenannten Teilbereiche (vgl. Nr. 1 bis 8) zuzuordnen sind, z. B. Maßnahmen zur Fremdwasserbeseitigung

Belastungstyp nach WRRL, Anhang II
EU-Art nach HWRM-RL
Punktquellen: Kommunen/Haushalte
Zuordnung Richtlinie WRRL/OW
Wechselwirkung WRRL-HWRMRL M3
EU-Schlüsselmaßnahme 1
Bisherige Bezeichnung (NRW) PQ OW U07 Kommunen/Haushalte
Bereich OW/GW OW
Art der Erfassung/Zählweise Einzelanlage
Signifikante Belastung
(nach WRRL, Anhang II)
Punktquellen
Belastung/Ursache Kommunen und Haushalte
Vollzugsmaßnahme

Gemäß

gehören hierzu:
  • A4: Schmutzwasserkanalisation – Maßnahmen zur Fremdwassersanierung
  • A5: Mischwasserkanalisation – Maßnahmen zur Fremdwassersanierung

Für das erste Maßnahmenprogramm 2009 wurden die ABK-Einzelmaßnahmen A4 und A5 automatisiert in die WKSB übertragen. Für die anstehenden 2. Maßnahmenplanung werden nur die A5-Maßnahmen (Mischwasser) automatisiert aus der ABK-Datenbank übernommen, da davon ausgegangen wird, dass die Maßnahmen im Mischwasser einen nennenswerten Beitrag zur Reduzierung der Gewässerbelastung beitragen werden; während die Maßnahmen im Trennsystem im Allgemeinen eher eine untergeordnete Gewässerrelevanz im Bezug auf die Zielerreichung haben.

Wirkung Die Maßnahme dient der Einhaltung der Regeln der Technik. Durch die Maßnahme werden N- und P-Reduzierungen (Fracht) erwartet.
Nebenwirkungen  
Rechtliche Grundlagen Gemäß § 60 WHG i. V. m. § 57 LWG sind für Abwasseranlagen die jeweils in Betracht kommenden Regeln der Technik einzuhalten.
Potenzieller Maßnahmenträger Kommune, Wasserverband
Kriterien für signifikante Nutzungseinschränkungen  
Hinweise zur Kostenermittlung Werden der ABK-Datenbank entnommen, sofern die Maßnahmen bereits in einem gültigen ABK vorliegen, andernfalls müssen diese im Einzelfall geschätzt werden.
Dokumentationsbedarf seitens der Geschäftsstellen Die Einzel-Maßnahmen aus der ABK-Datenbank werden in regelmäßigen Abständen zentral automatisiert in die WKSB übertragen; die Geschäftsstellen ergänzen ggf. zusätzlich erforderliche Einzel-Maßnahmen oder Angaben.
Bemerkung Diese Programmmaßnahme dient als Auffangmaßnahme, für alle Aktivitäten, die nicht mit den Maßnahmen 1-8 abgedeckt sind. Die Beschreibung ist daher nicht erschöpfend. ''Sollen weitere Sachverhalte mit dieser Maßnahme abgedeckt werden ist eine Rücksprache mit dem MULNV erforderlich".
Hinweise zum Umsetzungsstatus Siehe: Umsetzungsstand von Programmmaßnahmen
Die Maßnahme ist abgeschlossen, wenn wenn der Bau der Anlage(n) abgeschlossen ist. Eine zeitnahe Inbetriebnahme ist sicherzustellen.


Zurück zur Übersicht der Programmmaßnahmen