LAWA-Programmmaßnahme 039

LAWA-Programmmaßnahme 039

Maßnahmen zur Reduzierung der Stoffeinträge aus undichter Kanalisation und Abwasserbehandlungsanlagen

Programmmaßnahme - 039

Maßnahmen zur Reduzierung der Stoffeinträge aus undichter Kanalisation und Abwasserbehandlungsanlagen

Bauliche Maßnahmen zur Sanierung undichter Abwasseranlagen zur Reduzierung diffuser Stoffeinträge ins GW

Belastungstyp nach WRRL, Anhang II
EU-Art nach HWRM-RL
Diffuse Quellen: Bebaute Gebiete
Zuordnung Richtlinie WRRL/GW
Wechselwirkung WRRL-HWRMRL M3
EU-Schlüsselmaßnahme -
Bisherige Bezeichnung (NRW) DQ_GW_U51_Bebaute Gebiete
Bereich OW/GW GW
Art der Erfassung/Zählweise Einzelmaßnahme [Anzahl]
Signifikante Belastung
(nach WRRL, Anhang II)
Diffuse Quellen
Belastung/Ursache Bebaute Gebiete
Vollzugsmaßnahme

Gemäß

können hierzu gehören:

  • A2: Kanalisation - Sanierungsmaßnahme aus hydraulischen Gründen
  • A3 : Kanalisation - Sanierungsmaßnahme aus baulichen Gründen
Wirkung -
Nebenwirkungen  
Rechtliche Grundlagen
  • §§ 32, 48 WHG (Besorgnisprinzip)
  • SüwV
  • § 46 LWG
Potenzieller Maßnahmenträger Kommune bzw. Wasserverband, ggf. Bodenschutzbehörde
Kriterien für signifikante Nutzungseinschränkungen -
Hinweise zur Kostenermittlung Werden der ABK-Datenbank entnommen bzw. müssen im Einzelfall geschätzt werden.
Dokumentationsbedarf seitens der Geschäftsstellen Die Geschäftsstellen übernehmen die Maßnahmen aus der ABK-Datenbank und ergänzen eventuell zusätzlich erforderliche Angaben.
Bemerkung Die Überprüfung und Sanierung privater Kanäle wird in der Regel auf der programmatischen Ebene der BW-Planung nicht im Einzelnen zu beleuchten sein. Dies ist viel mehr eine gesetzlich verankerte, landesweite Maßnahme.
Hinweise zum Umsetzungsstatus Siehe: Umsetzungsstand von Programmmaßnahmen
Die Maßnahme ist abgeschlossen, wenn wenn die Einzelmaßnahmen umgesetzt und in Betrieb sind.


Zurück zur Übersicht der Programmmaßnahmen