LAWA-Programmmaßnahme 040

LAWA-Programmmaßnahme 040

Maßnahmen zu Reduzierung der Stoffeinträge aus Baumaterialien/ Bauwerken

Programmmaßnahme - 040

Maßnahmen zu Reduzierung der Stoffeinträge aus Baumaterialien/ Bauwerken

Maßnahmen zur Verringerung der Stoffeinträge aus Baumaterialien und Bauwerken (z.B. Zink, Kupfer, Sulfat, Biozide)

Belastungstyp nach WRRL, Anhang II
EU-Art nach HWRM-RL
Diffuse Quellen: Bebaute Gebiete
Zuordnung Richtlinie WRRL/GW
Wechselwirkung WRRL-HWRMRL M3
EU-Schlüsselmaßnahme  
Bisherige Bezeichnung (NRW) DQ_GW_U09_Bebaute Gebiete
Bereich OW/GW GW
Art der Erfassung/Zählweise Einzelmaßnahme [Anzahl]
Signifikante Belastung
(nach WRRL, Anhang II)
Diffuse Quellen
Belastung/Ursache bebaute Gebiete
Vollzugsmaßnahme

Beachten: Abgleich mit Programmmaßnahmen

Wirkung Reduzierung des Eintrags von Sulfat, Schwermetallen und organischen Stoffen
Nebenwirkungen  
Rechtliche Grundlagen -
Potenzieller Maßnahmenträger Bauherr/Bauträger; Kommune
Kriterien für signifikante Nutzungseinschränkungen -
Hinweise zur Kostenermittlung -
Dokumentationsbedarf seitens der Geschäftsstellen Erfassung von Einzelmaßnahmen und Kosten; Kennzeichnung der Flächen, die ggf. maßnahmenrelevant sind.
Bemerkung Baustoffe mit DIBt-Zulassung erfüllen die WW-Anforderungen.
Hinweise zum Umsetzungsstatus Siehe: Umsetzungsstand von Programmmaßnahmen
Die Maßnahme ist abgeschlossen, wenn die Reduzierung des Eintrags von Sulfat, Schwermetallen und organischen Stoffen erreicht ist.


Zurück zur Übersicht der Programmmaßnahmen