LAWA-Programmmaßnahme 076

LAWA-Programmmaßnahme 076

Technische und betriebliche Maßnahmen vorrangig zum Fischschutz an wasserbaulichen Anlagen

Programmmaßnahme - 076

Technische und betriebliche Maßnahmen vorrangig zum Fischschutz an wasserbaulichen Anlagen

Technische und betriebliche Maßnahmen zum Fischschutz an/für wasserbauliche/n Anlagen, außer Maßnahmen zur Herstellung/Verbesserung der linearen Durchgängigkeit (siehe hierzu Nr. 68 und 69), wie z. B. optimierte Rechenanlagen, fischfreundliche Turbinen, Fischwanderverhaltenbezogene Steuerung

Belastungstyp nach WRRL, Anhang II
EU-Art nach HWRM-RL
Abflussregulierungen und morphologische Veränderungen: Morphologie
Zuordnung Richtlinie WRRL/OW
Wechselwirkung WRRL-HWRMRL M3
EU-Schlüsselmaßnahme 6
Bisherige Bezeichnung (NRW) HY_OW_U06_Morphologie
Bereich OW/GW OW
Art der Erfassung/Zählweise Einzelmaßnahme [Anzahl]
Signifikante Belastung
(nach WRRL, Anhang II)
Abflussregulierungen und morphologische Veränderungen
Belastung/Ursache Morphologie
Vollzugsmaßnahme Kein Schwallbetrieb von Wasserkraftanlagen, Schutzmaßnahmen bei der Abwanderung von Fischen vor der Wasserkraftturbine (z. B enger Rechenabstand)...
Wirkung Bei Beseitigung der Anlage: Herstellung der linearen Durchgängigkeit für Fisch, Makrozoobenthos und Sediment;
Nebenwirkungen  
Rechtliche Grundlagen
  • §§ 8, 10 WHG, §§ 15, 17 LWG (Erlaubnis, Bewilligung)
  • Auflagen und Vorbehalt nach §§ 4 Abs. 2 Nr. 2a und 5 Abs. 1 Nr. 1a WHG;
  • regelmäßige Überprüfung erteilter Zulassungen nach (§§ 116 und 154 LWG)
  • §§ 2, 3, 7 WHG (Stau als Gewässerbenutzung)
  • § 31 WHG,§§ 87 ff. LWG (Gewässerausbau wie z.B. Strömungsregulierung, Staustufen, morphologische Veränderungen)
  • § 39 WHG, §§ 61 ff. LWG (Gewässerunterhaltung)

Berücksichtigung und Anwendung der Blauen Richtlinie in jeweils aktueller Fassung.

Potenzieller Maßnahmenträger -
Kriterien für signifikante Nutzungseinschränkungen -...
Hinweise zur Kostenermittlung

Zur Zeit einzelne und konkrete Maßnahmen nicht möglich monetär zu bewerten. Siehe auch allg. Aussagen zu "Maßnahmen/HY OW U 18 Durchgängigkeit"...

  • Bauwerke bis 1 m Höhe und 5 m Überfallbreite: 10.000 €; Bauwerke bis 1 m Höhe und 5 bis 10 m Überfallbreite: 20.000 €; Bauwerke bis 1 m Höhe und 10 bis 20 m Überfallbreite: 30.000 €; Bauwerke bis 1 m Höhe und 20 bis 50 m Überfallbreite: 50.000 €; Bauwerke bis 1 m Höhe und über 50 m Überfallbreite: 250.000 €;
  • Bauwerke bis 2 m Höhe und 10 m Überfallbreite: 50.000 €; Bauwerke bis 2 m Höhe und 10 bis 20 m Überfallbreite: 100.000 €; Bauwerke bis 2 m Höhe und 20 bis 50 m Überfallbreite: 200.000 €; Bauwerke bis 2 m Höhe und über 50 m Überfallbreite: 500.000 €;
  • Bauwerke bis 5 m Höhe: 500.000 €;
  • Abstürze bis 1 m Höhe und 5 m Überfallbreite: 10.000 €; Abstürze bis 1 m Höhe und 5 bis 10 m Überfallbreite: 20.000 €; Abstürze bis 1 m Höhe und 10 bis 20 m Überfallbreite: 30.000 €; Abstürze bis 1 m Höhe und 20 bis 50 m Überfallbreite: 50.000 €;
  • Gleiten/Rampen bis 5 m Breite: 10.000 €; Gleiten/Rampen von 5 bis 10 m Breite: 20.000 €; Gleiten/Rampen von 10 bis 20 m Breite: 30.000 €; Gleiten/Rampen von 20 bis 50 m Breite: 50.000 €; Gleiten/Rampen von über 50 m Breite: 500.000 €;
  • Pegel: 10.000 €;
  • Wasserkraftanlagen: 250.000 bis 300.000 €;
Dokumentationsbedarf seitens der Geschäftsstellen Es sollten Aussagen getroffen werden zum Maßnahmenträger und zu Vereinbarungen (Finanzierungsaussagen, Flächenmanagement,…)
Bemerkung -
Hinweise zum Umsetzungsstatus Siehe: Umsetzungsstand von Programmmaßnahmen
Die Maßnahme ist abgeschlossen, wenn -


Zurück zur Übersicht der Programmmaßnahmen