LAWA-Programmmaßnahme 096

LAWA-Programmmaßnahme 096

Maßnahmen zur Reduzierung anderer anthropogener Belastungen

Programmmaßnahme - 096

Maßnahmen zur Reduzierung anderer anthropogener Belastungen

Maßnahmen zur Verringerung anderer anthropogener Belastungen auf OWK, die nicht einem der vorgenannten Belastungsgruppen (vgl. Nr. 1 bis 95) zuzuordnen sind, z.B. zur Restaurierung von Seen (Belüftung des Freiwassers oder des Sediments, Tiefenwasserableitung, Pflanzenentnahme, chemische Fällung der Nährstoffe, Biomanipulation)

Belastungstyp nach WRRL, Anhang II
EU-Art nach HWRM-RL
Andere anthropogene Auswirkungen: Sonstige anthropogene Belastungen
Zuordnung Richtlinie WRRL/OW
Wechselwirkung WRRL-HWRMRL M2
EU-Schlüsselmaßnahme -
Bisherige Bezeichnung (NRW) SO_OW_U20_Sonstige anthropogene Belastungen
Bereich OW/GW OW
Art der Erfassung/Zählweise Einzelmaßnahme [Anzahl]
Signifikante Belastung
(nach WRRL, Anhang II)
Sonstige Belastungen
Belastung/Ursache Sonstige anthropogene Belastungen
Vollzugsmaßnahme -
Wirkung -
Nebenwirkungen  
Rechtliche Grundlagen -
Potenzieller Maßnahmenträger -
Kriterien für signifikante Nutzungseinschränkungen -
Hinweise zur Kostenermittlung Einzelfallbetrachtung
Dokumentationsbedarf seitens der Geschäftsstellen Es ist eine aussagekräftige Beschreibung der geplanten Aktivitäten zu hinterlegen.
Bemerkung Auffangmaßnahme für alle Aktivitäten in Oberflächengewässern, die sich nicht durch entsprechende Maßnahmen aus dem Bereich 1-95 beschreiben lassen. Vor Anwendung ist eine Absprache mit dem MULNV erforderlich.
Hinweise zum Umsetzungsstatus Siehe: Umsetzungsstand von Programmmaßnahmen
Die Maßnahme ist abgeschlossen, wenn wenn die Maßnahme vollständig umgesetzt ist und/oder die Bewirtschaftungsziele erreicht sind.


Zurück zur Übersicht der Programmmaßnahmen