LAWA-Programmmaßnahme 501

LAWA-Programmmaßnahme 501

Erstellung von Konzeptionen / Studien / Gutachten

Programmmaßnahme - 501

Erstellung von Konzeptionen / Studien / Gutachten

Erarbeitung von fachlichen Grundlagen, Konzepten, Handlungsempfehlungen und Entscheidungshilfen für die Umsetzung der WRRL entsprechend der Belastungstypen und/oder das Hochwasserrisikomanagement APSFR-unabhängig entsprechend der EU-Arten

Belastungstyp nach WRRL, Anhang II
EU-Art nach HWRM-RL
Konzeptionelle Maßnahmen
Zuordnung Richtlinie KONZ
Wechselwirkung WRRL-HWRMRL M1
EU-Schlüsselmaßnahme 14
Bisherige Bezeichnung (NRW) Alle K58-Maßnahmen
Bereich OW/GW  
Art der Erfassung/Zählweise Einzelmaßnahme [Anzahl]
Signifikante Belastung
(nach WRRL, Anhang II)
 
Belastung/Ursache Es sind verschiedene Belastungstypen möglich, die immer bei der Erfassung der Maßnahme benannt werden müssen.
Vollzugsmaßnahme Die Anwendung dieser Maßnahme ist nur in Ausnahmefällen möglich. In der Regel sind für alle Belastungsfälle konkrete Umsetzungsmaßnahmen zu hinterlegen.
Wirkung  
Nebenwirkungen  
Rechtliche Grundlagen  
Potenzieller Maßnahmenträger Ist Einzelfallbezogen zu benennen.
Kriterien für signifikante Nutzungseinschränkungen  
Hinweise zur Kostenermittlung Hier kann die Kostenabschätzung übernommen werden, die für die Vorbereitung der Ausschreibung ermittelt wird.
Dokumentationsbedarf seitens der Geschäftsstellen Verbindliche Festlegung des Umsetzungszeitraums, die M. sollte spätestens 2017 beendet sein. Die vermutete Umsetzungsmaßnahme ist in der Geschäftsgrundlage zu hinterlegen.
Bemerkung Werden Konzeptionen, Studien oder Gutachten für die Vorbereitung von Maßnahmen des 2. BWP erforderlich, sollten sie nach Möglichkeit schon vor 2016 begonnen oder umgesetzt werden. In diesem Fällen können Sie ergänzend zum ersten BWP als zusätzliche Maßnahmen nach WRRL, Art. 11.5 erfasst werden.
Hinweise zum Umsetzungsstatus  
Die Maßnahme ist abgeschlossen, wenn Das für die Maßnahme vorgesehene Produkt muss vorliegen.


Zurück zur Übersicht der Programmmaßnahmen