LAWA-Programmmaßnahme 508

LAWA-Programmmaßnahme 508

Vertiefende Untersuchungen und Kontrollen

Programmmaßnahme - 508

Vertiefende Untersuchungen und Kontrollen

WRRL: z.B. Vertiefende Untersuchungen zur Ermittlung von Belastungsursachen sowie zur Wirksamkeit vorgesehener Maßnahmen in den Bereichen Gewässerschutz

Belastungstyp nach WRRL, Anhang II
EU-Art nach HWRM-RL
Konzeptionelle Maßnahmen
Zuordnung Richtlinie KONZ
Wechselwirkung WRRL-HWRMRL M1
EU-Schlüsselmaßnahme 14
Bisherige Bezeichnung (NRW) Alle K61-Maßnahmen
Bereich OW/GW  
Art der Erfassung/Zählweise Einzelmaßnahme [Anzahl]
Signifikante Belastung
(nach WRRL, Anhang II)
 
Belastung/Ursache  
Vollzugsmaßnahme  
Wirkung  
Nebenwirkungen  
Rechtliche Grundlagen  
Potenzieller Maßnahmenträger LANUV, Forschungseinrichtungen
Kriterien für signifikante Nutzungseinschränkungen  
Hinweise zur Kostenermittlung  
Dokumentationsbedarf seitens der Geschäftsstellen Art, Umfang und erwartete Ergebnisse der vertiefenden Untersuchungen sind genau zu beschreiben. Soweit möglich, sind bereits Hinweise auf die erwarteten Umsetzungmaßnahmen zu hinterlegen.
Bemerkung Eine Fortschreibung von vertiefenden Untersuchungen zu bereits aus dem ersten BW-Zyklus bekannten Maßnahmen ist nicht möglich. Für die Untersuchung neu aufgetretener Sachverhalte sind konkrete Fristen festzulegen, die den Beginn entsprechender Umsetzungsmaßnahmen noch im gleichen Bewirtschaftungszyklus erlauben. Vertiefende Untersuchungen sind nach Möglichkeit unverzüglich einzuleiten, nachdem unklare Sachverhalte erkennbar werden.
Hinweise zum Umsetzungsstatus  
Die Maßnahme ist abgeschlossen, wenn Der festgelegte Untersuchungsumfang ist vollständig abgearbeitet. Als Ergebnis ist entweder ein geeigneter Maßnahmenumfang zu spezifizieren oder es ist darzulegen, warum keine Maßnahmen ergriffen werden müssen.


Zurück zur Übersicht der Programmmaßnahmen