Lebendige Gewässer im Teileinzugsgebiet Deltarhein

Lebendige Gewässer im Teileinzugsgebiet Deltarhein

Die Wasserrahmenrichtlinie wird umgesetzt!

Die WRRL im Einzugsgebiet Deltarhein – informieren Sie sich!

Die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie im Bearbeitungsgebiet Deltarhein ist in vollem Gange. In NRW umfasst das Bearbeitungsgebiet Deltarhein die Teileinzugsgebiete Ijsselmeer-Zuflüsse und Deltarhein. Zu den Ijsselmeer-Zuflüssen zählen die Issel, Bocholter Aa, Schlinge, Berkel, Ahauser Aa, Dinkel, Vechte und Steinfurter Aa. Das Teileinzugsgebiet Deltarhein NRW liegt räumlich abgetrennt im Westen von Nordrhein-Westfalen, beiderseits des Rheins an der Grenze zu den Niederlanden.

Verantwortlich für die Umsetzung der Richtlinie in diesem Gebiet ist die Bezirksregierung Münster, Geschäftsstelle Ijsselmeer-Zuflüsse/NRW. Unterstützt wird sie hierbei im südlichen Abschnitt des Gebietes von der Bezirksregierung Düsseldorf.

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich darüber informieren, wie Sie sich am Umsetzungsprozess beteiligen können. Wie auch im zweiten Bewirtschaftungszyklus wird es im Rahmen der Planungen zum 3. Bewirtschaftungsplan übergeordnete Informationsveranstaltungen, wie Gebietsforen oder Gewässerkonferenzen geben. Bei Bedarf werden die Bezirksregierungen zu ergänzenden Fachgesprächen einladen.
Im Zeitraum zwischen April und Juni 2020 werden wir Sie mit Runden Tischen über den Stand der Maßnahmenplanung informieren. Bitte achten Sie dazu auch auf die Terminankündigungen auf unseren Internetseiten.

Den Bewirtschaftungsplan und weitere Grundlagen finden Sie unter Umsetzungsschritte.

Außerdem werden bereits umgesetzte Maßnahmen vorgestellt und wir haben Ihnen weitere Informationen aus dem Einzugsgebiet Deltarhein zusammengestellt.