Naturnahe Gewässer im Film

Donnerstag, 20. Juli 2017

Naturnahe Gewässer im Film

Sechs Kurzfilme zeigen die Schönheit und den Strukturreichtum der Fließgewässer in NRW

Das MULNV stellt nun Filme von strukturell naturnahen Abschnitten der sechs häufigsten Gewässertypen Nordrhein-Westfalens in der Mediathek zum Download bereit.

Zur Online-Betrachtung, zum Downloaden, zum Weiterzeigen!

Sandgeprägtes Fließgewässer der Sander und sandigen Aufschüttungen – die Glenne

Sandgeprägtes Fließgewässer der Sander und sandigen Aufschüttungen – die Glenne

11.09.2017
Glenne
Sandgeprägtes Fließgewässer der Sander und sandigen Aufschüttungen – die Glenne. Quelle: LANUV

Viele Menschen haben nicht die gleiche Vorstellung wie die Fachleute, wenn diese über naturnahe, strukturreiche Gewässer reden. Daher stellt das MULNV nun Filme von strukturell naturnahen Abschnitten der sechs häufigsten Gewässertypen Nordrhein-Westfalens in der Mediathek zum Download bereit.

Die Filme stellen die Strukturen der jeweiligen Gewässertypen umfassend und vor allem ansprechend dar. Sie sind mit Musik und Naturgeräuschen vertont. Damit wirken sie für sich allein auf emotionaler Ebene und vermitteln die Schönheit naturnaher Gewässer und ein Gefühl der Entspannung.

Die Filme können für die Werbung für lebendige Gewässer und für Schulungszwecke frei verwendet werden. Sie lassen sich in der Mediathek des MULNV ansehen und herunterladen.

Bei Bedarf kann die Person, die die Filme vorführt, auf die ihr wichtigen Aspekte hinweisen, lokalen/regionalen Kontext herstellen und die Strukturen weitergehend erläutern. Dazu gibt es unterstützend zu jedem Film eine Powerpoint-Datei „Filmnotizen“, die den Gewässertyp verortet und passend zum Ablauf des jeweiligen Films die wichtigsten typspezifischen Strukturen beschreibt.

Kleiner Talauebach im Grundgebirge – die Sieg

Kleiner Talauebach im Grundgebirge – die Sieg

11.09.2017
Sieg
Kleiner Talauebach im Grundgebirge – die Sieg. Quelle: LANUV