Rückbau der Wehranlage Bodenheim

Rückbau der Wehranlage Bodenheim

Die Wehranlage bei Euskirchen-Bodenheim wurde durch eine Sohlgleite ersetzt. Eine Maßnahme, die für Fische und Kleinlebewesen die Durchgängigkeit wieder herstellt.

Das Wehr Bodenheim, in der Erft bei Euskirchen-Bodenheim, staute bislang das Erftwasser zur Versorgung des Lommersumer Mühlengrabens.

Die Wehranlage wurde im Jahr 2006 vom Erftverband durch eine Sohlgleite aus Schüttsteinen ersetzt. Durch diese Maßnahme wurde die Erft in diesem Abschnitt so gestaltet, dass sie wieder die Durchgängigkeit für Fische und Kleinlebewesen sichert. Die rechtsseitigen Anlagenteile, der Absturz und der Bediensteg wurden zurückgebaut und die Böschungen der Erft neu gestaltet. Die Wasserversorgung des Grabens und der Burg Klein-Vernich ist auch nach dem Umbau sichergestellt.

Der Rückbau des Wehrs Bodenheim ist Teil eines Dreistufenprogramms des Erftverbands, das vorsieht, nach und nach Wehranlagen und Querbauwerke in der Erft und ihren Nebengewässern zurückzubauen, um die Durchgängigkeit der Gewässer wiederherzustellen.

Die Wehranlage Bodenheim wurde durch eine Sohlgleite ersetzt

Die Wehranlage Bodenheim wurde durch eine Sohlgleite ersetzt

20.07.2017
Erft-EZG, Erft, Maßnahme

Die Wehranlage Bodenheim wurde durch eine Sohlgleite ersetzt. Quelle: LANUV