Verordnung zum Schutz der Oberflächengewässer (OGewV)

Verordnung zum Schutz der Oberflächengewässer (OGewV)

Die OGewV ist am 26.07.2011 bundesweit in Kraft getreten und dient „dem Schutz der Oberflächengewässer und der wirtschaftlichen Analyse der Nutzungen ihres Wassers“. Die OGewV setzt die Anforderungen der Wasserrahmenrichtlinie an die Bestandsaufnahme, das Monitoring und die Zustandsbewertung der Oberflächengewässer in deutsches Recht um. Im Jahr 2016 wurde die OGewV umfassend überarbeitet und bildet nunmehr die Basis für die Bewirtschaftungsplanung.

Sie können die aktuelle Version hier einsehen: http://www.gesetze-im-internet.de/ogewv_2016/